Sprachendorf

Nun hat es endlich stattgefunden. Nach längerer und intensiver Vorbereitung haben wir an unserer Schule zum ersten Mal das bereits an anderen Schulen erprobte Sprachendorf bei uns durchgeführt. Alle Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs mussten sich am 10. Oktober im Pavillon, dort, wo normalerweise die „Kleinen“ beheimatet sind, einfinden, um an diversen Stationen ihre Sprachkompetenz unter Beweis zu stellen.

Differenziert nach Schulzweigen durfte sich jeder entweder zwei Englischstationen und zwei Stationen in der zweiten Fremdsprache aussuchen oder, wenn keine 2. Fremdsprache gelernt, drei Englischstationen angesteuert werden. Dabei konnten sie auswählen zwischen vielen liebevoll vorbereiteten Themenständen wie z.B. flea market, pizza place, camping, marché, police station, en familla etc…. In einem Heft, das alle zu Beginn bekamen, gab es die große Übersicht mit Anleitung sowie einen Bewertungsbogen, da die erreichten Ergebnisse zu einem Viertel in die mündliche Note dieses Halbjahres miteinfließen.

War die Entscheidung getroffen und waren erste vokabelbezogene Vorbereitungen abgeschlossen – halt wie in einer normalen Situation vor Ort auch – ging es an den Stand, wo jeder auf sich allein gestellt eine im Heft beschriebene Situation meistern musste. Gesprächspartner waren wir, die Fachlehrkräfte, unterstützt durch einige wenige mit vergleichbarer Sprachkompetenz.

Atmosphärisch ansprechend und für die meisten SchülerInnen eine interessante Erfahrung mit der Erkenntnis, dass sie Alltagssituationen im Ausland gut bewältigen können. So könnte man die ersten Rückmeldungen zusammenfassen. Vielleicht ein Projekt, das Zukunft hat!

Bilder zum Sprachendorf finden Sie in der Galerie.