Projekte

 

Waldjugendspiele

Jährlich radeln unsere Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrgangs in den Ummelforst, um dort die Waldjugendspiele auszutragen.

Die Spiele finden im Mai/Juni statt, wenn die Natur erwacht ist und das Wetter zum Ausflug in die nahe gelegene Natur einlädt. Natürlich kann es auch einmal regnen, die Natur ist "launisch".

Jede Klasse stellt fünf Gruppen, die dann gemeinsam den Parcour mit einer Länge von knapp drei Kilometern und insgesamt 30 Stationen bewältigen.

Sowohl Geschicklichkeit als auch Kenntnisse sind gefragt, aber auch ein gutes Einschätzungsvermögen, das sonst im Schulalltag oft viel zu kurz kommt. Im Vordergrund jedoch steht auf jeden Fall Spaß für die Mädchen und Jungen beim Fühlen, Bauen, Raten, Stehgreiftheater, Dichten, Werfen, Zuordnen, Schätzen ...

Für die Vorbereitung auf die Waldjugendspiele stellt die Schul-  und  Samtgemeindebücherei eine breit gefächerte  Bücherkiste zur Verfügung. Dazu gibt es  Spiele und  Filme.

Waldjugendspiele

Unterstützt wurden die Waldjugendspiele durch viele  Eltern, die Revierförsterei Hepstedt und seit 2010 auch  die Tarmstedter  Jäger und das Rote Kreuz.

 

Ohne diese Unterstützung wäre die Durchführung der Waldjugendspiele nicht zu leisten. Eine Ehrung der Siegergruppen mit Ausgabe der Urkunden und Preise erfolgt am letzten Schultag vor den Sommerferien in der Turnhalle.

 [Heike Hiestermannn, 23.06.2010]