Französisch

Das Fach Französisch an der KGS Tarmstedt

Wer sich für das Fach Franzö­sisch entschieden hat, lernt ab der sechsten Klasse die melo­dische Sprache und genuss­reiche Kultur unserer Nachbarn und engsten europäischen Partner kennen.

Für Gymnasial-Schüler*innen ist dabei die Belegung einer zweiten Fremdsprache Pflicht, Realschüler können sich im Wahlpflichtbereich freiwillig dafür entscheiden. Je nach Anwahlzahlen in den einzel­nen Jahrgängen bieten wir derzeit sowohl schulzweigspezifische als auch gemischte Kurse an, um sowohl bestmögliche individuelle Förderung als auch angemessene Kursgrößen zu gewährleisten.

In der Sekundarstufe I wird das Fach Franzö­sisch grundsätzlich vier Unterrichtsstunden pro Woche unterrichtet. Entsprechend der gültigen Lehrpläne arbeiten wir dabei natürlich kompetenzorientiert, das heißt, dass nicht etwa nur isolierte grammatische Phänomene „gepaukt“ werden, sondern im­mer die Befähigung zum Lese- bzw. Hörverstehen, zum Sprechen und Schreiben sowie zur münd­lichen oder schriftlichen Sprachmittlung das Ziel darstellt. Selbstverständlich werden diese Kompe­ten­zen erst ermöglicht durch solide Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Wortschatz und Gram­matik, weswegen auch das regelmäßige Wiederholen und Üben nicht zu kurz kommt. Begleitet wird unser Lernen dabei vom Lehrwerk „Découvertes“ (série jaune) des Klett-Verlags. Der Titel „Ent­deckungen“ ist dabei Programm! Um der mündlichen Kommunikationsfähigkeit unserer Schüler*innen nicht nur in Lern-, sondern auch in Leistungssituationen die angemessene Bedeutung zukommen zu lassen, wird in den Jahrgängen 8 und 9 je eine der vier im Schuljahr zu schreibenden Klassenarbeiten durch eine mündliche Prüfung bzw. das Sprachendorf ersetzt.

Durch den im 9. Jahrgang stattfindenden Frankreichaustausch werden das interkulturelle Lernen und die allgemeine Motivation für das Erlernen der französischen Sprache énormément vorangetrieben!

In der Sekundarstufe II kann das Fach Französisch ab der Einführungsphase (Klasse 11) selbstver­ständlich fortgeführt werden. In der Qualifikationsphase ist die Belegung des Grund­kurses als mündliches oder schriftliches Prüfungsfach sowie ohne Abschlussprüfung möglich.