Englandfahrt

Auf nach England!

Raus aus dem Klassenzimmer und weg von den Büchern! Die KGS Tarmstedt bietet jährlich für die Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs eine organisierte Fahrt nach England an und schafft so einen authentischen Lernort für den Fremdsprachenerwerb. In Hastings leben die Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien und haben die Möglichkeit, Kontakt mit Engländern aufzunehmen, Sicherheit im Umgang mit der Fremdsprache zu gewinnen sowie einen kleinen Einblick in das englische Alltagsleben zu erhalten. So bekommen sie die Chance einer intensiven Auslandserfahrung, ohne dabei gänzlich auf sich alleingestellt zu sein, da die Unterbringung mindestens zu zweit erfolgt. Tagsüber verbringen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam Zeit mit den mitreisenden Lehrkräften. Hierbei erwartet sie ein vielseitiges Programm. Während ihres Aufenthalts erkunden sie nicht nur den Seebadeort Hastings mit seinen kleinen Gassen, der Promenade und seiner weitreichenden Geschichte, sondern natürlich auch die nähere Umgebung bei Ausflügen nach Canterbury oder Brighton. Darüber hinaus kommt auch die atemberaubende Landschaft bei einem Spaziergang entlang der Küste mit ihren typischen Steilhängen nicht zu kurz. Selbstverständlich fehlt auch ein Ausflug in die abwechslungsreiche Metropole London nicht. Bei einer Fahrt auf der Themse lernen die Schülerinnen und Schüler dabei zunächst Orte kennen, die ihnen bereits aus dem Lehrwerk bekannt sind, so beispielsweise den Londoner Stadtteil Greenwich. Außerdem erkunden sie nicht nur die Klassiker wie den Buckingham Palace, die Westminster Abbey und die Houses of Parliament, auch Kunst und Kultur spielen eine Rolle, so dass Museen und Shakespeare’s  Globe ebenfalls Bestandteil des Programms sind.

Der Planung dieser Fahrt liegt die Besonderheit zugrunde, allen Schülerinnen und Schülern der KGS Tarmstedt eine Fahrt ins Ausland anbieten zu können. Während die Schülerinnen und Schüler, die eine zweite Fremdsprache erlernen, aus einem breiteren Angebot eine Fahrt wählen können, stellt diese Fahrt primär ein Angebot für Schülerinnen und Schüler ohne zweite Fremdsprache dar.